Samstag, 28. Februar 2015

28.02.2015: Erste Aufräumarbeiten und erste Aussaaten





Hallo ihr Lieben,

bei uns war heute traumhaftes Gartenwetter! Also habe ich die Gelegenheit genutzt und bin endlich mal raus in den Garten. Ich muss zu meiner Schande gestehen: das war tatsächlich das erste Mal, dass ich so richtig im Garten war...vorher war ich immer nur ganz kurz mal 'nen Blick reinwerfen.
Und es war tatsächlich erschreckend...soooooooooo viel zu tun, da hatte ich schon fast keine Lust mehr. Ich hätte doch besser aufräumen sollen vor dem Winter...aber wie das immer so ist...der kommt immer so plötzlich! So wie Weihnachten! :-D

Und noch mehr Chaos!
Völliges Chaos!


Egal, nichts wie ran an die Arbeit.
Da wir morgens lange geschlafen haben sollte es dann schnell gehen. Deshalb gab' es Blitzfrühstück im Garten: einen super leckeren Smoothie!

Lecker Frühstück im Garten!
Pappsatt haben wir dann losgelegt. Ich wollte eigentlich ja nur aussäen. Das nächste Ärgerniss...die Tomatensamen vom letzten Jahr waren noch nicht vernünftig sortiert und verpackt, sondern lagerten noch auf einem Tablett, gekennzeichnet mit Papierschnipseln. Die sind natürlich prompt weggeflogen...! Diesen Herbst werden die direkt ordentlich verpackt, sowas passiert mir nur einmal!!!
Ein Glück habe ich noch genügend Tomatensamen vom letzten Jahr. Also die Töpfe geschnappt und siehe da, das nächste Problem. Ich hatte keine Aussaaterde mehr. Im letzten Jahr habe ich versucht in normaler Gartenerde auszusäen, das ist leider überhaupt nichts geworden. Also ab in den nächsten Baumarkt, Erde holen. Und wie ich da so Reihe für Reihe mit gestapeltem Plastik abgegangen bin habe ich beschlossen, dass das auch irgendwie anders gehen muss. Ich sehe es nicht ein, dass DAS Naturprodukt überhaupt in Plastiksäcke verpackt wird, damit ich es kaufen und wieder in meinen Garten tun kann. Sowas kann nicht gut sein. Ja, ich benutze auch Pflanztöpfe aus Platik, aber die nehme ich Jahr für Jahr wieder. Ich glaube letztes Jahr habe ich einen kompletten Müllsack nur mit Plastiktüten von Blumenerde voll gemacht.
Hier die 1. Hälfte
Also habe ich Sand gekauft...losen, einen Eimer voll. Den musste ich bestellen, vor mir war ein Pärrchen, was scheinbar eine halbe Ewigkeit mit dem Verkäufer über ihre neuen Rasengittersteine philosophieren musste...das dauerte und dauerte und dauerte...! Gefühlt ging draußen die Sonne schon wiede unter und ich hatte noch nichts geschafft.
Wieder zurück habe ich also einen neuen Versuche meiner selbst zusammen gestellten Pflanzerde versucht und jetzt drei Sorten Paprika, drei Sorten Tomatillos und neun verschiedene Sorten Tomaten ausgesät. Ich hoffe das wird was. Wenn ja bekommt ihr natürlich das "Rezept"! ;-)
Viel mehr habe ich auch nicht geschafft. Wir haben noch den Kompost umgesetzt und die Brombeeren in ihre Schranken zurück gewiesen die inzwischen quer durch's ganze Beet wuchsen.
Die Katzen haben sich riesig gefreut, dass wir fast den ganzen Tag mit ihnen zusammen draußen waren...sie haben die Sonne genossen und viel gespielt.

Chillen in der Sonne
Miezes Spielkamerad
















Das muss wohl weg.

Insgesamt war es wirklich ein schöner Nachmittag, wenn auch bei weitem nicht so erfolgreich wie erhofft. Ich hoffe nächstes Wochenende ist wieder so schönes Wetter, damit ich draußen weiter voran komme. Denn ich musste feststellen, dass mein Foliengewächshaus den Winter nicht überstanden hat. Es hat sich quasi komplett aufgelöst, voll die Sauerei. Wieder ein Beweis dafür, dass Plastik nichts im Garten zu suchen haben sollte. Da muss ich mir jetzt eine gute Alternative einfallen lassen die trotzdem flexibel ist, weil wir ja momentan nur zur Miete wohnen.
Wenn ihr eine gute Idee habt, nichts wie her damit! :-)
Was habt ihr bisher im Garten schon erledigt? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Produktempfehlungen:

Tomatensoße für Pizza, mein Spezialrezept


Hallo ihr Lieben,

gestern gab es ja schon das Rezept für meinen Hefteig, heute bekommt ihr das passende Rezept für die Tomatensoße dazu.
Ich weiß, es ist nicht klassisch italienisch, aber es ist schnell und einfach und mir schmeckt sie so am besten! ;-)

Zutaten:

250 ml passierte Tomaten
1 TL Balsamico Essig
1/2 TL Zucker
1/2 TL Salz
Pfeffer
Currypulver
Paprikapulver edelsüß
1 EL gehobelter Oregano

Zubereitung:

Alle Zutaten gründlich miteiander verrühren und auf den vorbereiteten Pizzateig geben! ;-)
Die Mengen könnt ihr natürlich ganz nach eurem Geschmack anpassen!

 Produktempfehlungen:


Freitag, 27. Februar 2015

Mein Vollkorn Pizzateig: gesunder Hefeteig schnell und leicht gemacht!




Hallo ihr Lieben,

Bei uns gab es heute lecker Pizza. Die nächsten Tage bekommt ihr also eine Pizzaserie zu lesen! ;-)
Heute gibt's das Rezept für den Teig, morgen die Tomatensoße und übermorgen...lasst euch überraschen! :-D
Hier nun also das Rezept für meinen super leckeren, sättigenden und einfachen Pizzateig bei dem sogar Kinder Vollkorn essen! ;-)

Vor dem Gehen
Zutaten:

300 g Weizenmehl Typ 405
200 g Vollkornweizenmehl
1 Tütchen Trockenhefe
50 ml Olivenöl
275 ml lauwarmes Wasser
1/2 TL Salz

Zubereitung:

- Mehl und Wasser, mit Wasser beginnend, abwechselnd in eine Schüssel schichten. Einen kleinen Rest Wasser als Reserve zurück behalten, mit Mehl (oben) abschließen.
- Eine Vertiefung in das Mehl drücken und die Hefe hinein geben, wieder mit Mehl "zudecken"
- Das Olivenöl oben drauf geben
- Das Salz an der Seite mit in die Schüssel streuen
- Jetzt gut durchkneten, am besten mit einer guten Küchenmaschine
- Der Teig sollte am Ende fest und nicht klebrig, aber auch nicht krümelig sein. Weder an den Händen, noch am Schüsselrand sollten Teigreste kleben bleiben. Sonst noch etwas Mehl dazu geben, oder, wenn er krümelig ist, noch etwas Wasser dazu geben
- Abschließend eine Kugel formen und den Teig mindestens 30 Minuten gehen lassen, dabei mit einem sauberen Küchentuch abdecken
- Nach 30 Minuten (mindestens) den Teig aus der Schüssel nehmen und auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Mit den Händen vorsichtig flach drücken und die Ränder immer weiter nach außen schieben. Eventuell kurz hoch heben und den Teig ziehen, bis er die gewünschte Dicke hat. Bitte nicht ausrollen, sonst rollt ihr die ganze Luft wieder raus!!!
- In's gewünschte Format schneiden und auf ein Backblech legen. Dort nochmal mindestens 20 Minuten gehen lassen.
- Den Teig kurz (ca. 2 Minuten) im vorgeheizten Backofen (Höchststufe) auf einem Pizzastein anbacken und dann wieder aus den Ofen nehmen, Die Oberfläche sollte jetzt fest sein, aber noch nicht gebräunt. Das dient dazu, dass die Tomatensoße sich nicht mehr so stark in den Teig zieht und der Boden so schön knusprig bleibt.
- Nach Wunsch belegen und auf dem Pizzastein fertig backen.

Guten Appetit!!!

Produktempfehlungen:


Donnerstag, 26. Februar 2015

Vitalkekse: schnell und einfach gemacht, gesunder Snack für zwischendurch!




Hallo ihr Lieben,

ich liebe Vitalkekse. Kennt ihr die??? Die gibt's beim Aldi...aber leider in einer Plastikverpackung, mit fragwürdigen Zutaten, mit Rosinen die ich nicht mag, und teuer sind sie noch obendrein.
Deshalb habe ich mir heute welche selbser gemacht. Und weil sie so mega lecker geworden sind will ich sie euch nicht vorenthalten! ;-) Sie sind locker innerhalb von 15 Minuten gemacht und wirklich oberlecker. Eine gesunde Alternative zu dem ganzen andern Junk-Knabberkram!

Zutaten:

2 EL (20g) Kürbiskerne
2 EL (25g) Leinsamen
2 EL (20g) Sesam
3 EL (20g) gehackte Mandeln
1 EL (10g) selbstgemachten Vanillezucker
3 EL (40g) Roh-Rohrzucker
1EL (10g) Honig (Veganer nehmen Agavendicksaft! ;-) )

optional:

1 EL Rosinen und / oder
1 EL  Kokosflocken

Zubereitung:

Kürbiskerne, Leinsamen, Sesam, und gehackte Mandeln in einer trockenen Pfanne vorsichtig anrösten, bis es knackt und sie eine ganz leichte (!) Bräune haben.
Zucker und Vanillezucker dazu geben und karamellisieren lassen. Sobald der Zucker flüssig ist den Honig dazu geben. Alles gut verrühren. Ihr solltet jetzt eine klebrige Masse haben. Falls das nicht der Fall ist noch etwas Zucker oder Honig dazu geben.
Die Masse mit Hilfe von zwei Teelöffeln in kleinen Klecksen auf einen Teller oder ein Backpapier streichen. Möglichst flach drücken (mit den Löffeln!), sonst beißt ihr euch später die Zähne aus! ;-) Vorsicht, die Masse ist extrem heiß!
Komplett auskühlen lassen und dann entweder nett verpacken und verschenken, oder selbst genießen!

Guten Appetit!

PS: Diese süßen Schalen, die auch super als Geschenkverpackung dienen können gibt es übrigens HIER.

Produktempfehlungen:


Mittwoch, 25. Februar 2015

Winter-Over-Night-Oats, gesundes veganes Frühstück zum Mitnehmen!


Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich euch ja schon meinen Over Night Oat gezeigt. Heute habe ich ihn dann gegessen und war sowas von begeistert! Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es soooooooo lecker ist!!! Und das Beste: Das Zeug hält wirklich super satt. Ich habe meinen um 12.30 Uhr gegessen und um 19.30 Uhr Abendbrot gegessen. Bis dahin hatte ich kein bisschen Hunger, war also locker sieben Stunden satt!!!
Deshalb gibt es heute direkt ein neues, dieses Mal winterliches Rezept für einen kleinen Over-Night-Oat (der den ich heute gegessen habe war etwa doppelt so groß). Natürlich könnt ihr die Mengen und die Zutaten ganz nach euren Bedürfnissen anpassen.

Zutaten:

3 EL (20g) Haferflocken
4 EL (80g) Sojajoghurt
1 Prise Zimt
1/2 TL Agavendicksaft
1 (85g) Birne, eingekocht aus dem Glas
1 EL Rosinen

Zubereitung:

Die Birne in kleine Stücke schneiden und die Zutaten in der angegbenen Reihenfolge in ein Glas (250 ml passt genau) schichten. Deckel drauf und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Morgen Glas und Löffel schnappen und ganz nach Wunsch zu Hause, unterwegs oder im Büro essen.

So habt ihr ein schnelles, veganes, ausgewogenes und gesundes Frühstück was ihr auch super mitnehmen könnt, wenn es mal schnell gehen muss. Oder eben für die Mittagspause im Büro, oder für die Kids in der Schulpause.

Das Rezept ist übrigens auch für Diäten, wie Schlank im Schlaf oder Weight Watchers geeignet.

Nährwerte:

220 kcal
3,42 g Fett
4 * (nach dem alten Punktesystem)

Guten Appetit!!!

Produktempehlungen:


Dienstag, 24. Februar 2015

Vegane Over Night Oats, das schnelle gesunde Frühstück to go, WW und SiS geeignet



Hallo ihr Lieben,

sicher kennt ihr das auch manchmal. Morgens geht es schon so früh los, dass kaum Zeit bleibt zum frühstücken. Oder aber ihr bekommt morgens noch nicht wirklich viel runter und nehmt euer Frühstück lieber mit in's Büro!?! Oft läuft es dann auf einen Kaffee to go und ein Brötchen vom Bäcker hinaus, was sicherlich noch eine der gesündesten "Unterwegs-Frühstück" Variationen ist. Aber das muss nicht sein.
Bei mir muss es nämlich morgen früh auch schnell gehen, da ich schon sehr früh morgens den ersten Termin habe. Definitiv zu früh um morgens noch in Ruhe zu frühstücken.
Deshalb habe ich heute Abend schon einen Over-Night-Oat vorbereitet. Zu Deutsch quasi "Über-Nacht-Hafer".
Ein super schnelles, gesundes, veganes und ausgewogenes Frühstück was man wunderbar mitnehmen kann. Die Zutaten könnt ihr ganz beliebig variieren, ganz nach eurem Geschmack!
Bei mir gibt es morgen einen Apfel-Traube-Blauberren-Oat mit gehackten Mandeln.

Zutaten:

4 EL (30 g) Haferflocken (am besten frisch gequetscht)
5 EL (150g) Sojajoghurt
1 TL Agavendicksaft
1 EL gehackte Mandeln
1 Apfel, in mundgerechte Stücke geschnitten
1 Hand voll Weintrauben
1 Hand voll Blaubeeren

(Das Obst bitte nach Saison anpassen, oder auf Tiefkühlware oder Eingekochtes zurückgreifen, damit nicht alles um die halbe Welt reisen muss! )

Zubereitung:

Die Zutaten in ein verschließbares Glas schichten, Deckel drauf und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen Glas und einen Löffel schnappen und zu Hause, unterwegs oder im Büro den Over Night Oat frühstücken.

Nährwerte:

390,4 kcal
11,84 g Fett
21,62 g Kohlenhydrate (plus das Obst)
6,5* nach dem alten Punktesystem 

Mit diesem Frühstück tut ihr eurer Gesundheit und eurem Geldbeutel etwas Gutes!

Guten Appetit!!!

PS: Wenn man die richtige Glasgröße wählt passt das Frühstück sogar im Auto in den Becherhalter! ;-)

Produktempfehlungen:


Montag, 23. Februar 2015

Special Käsespätzle blitzschnell selbstgemacht! Vegetarisch und oberlecker!!!





Hallo ihr Lieben,

heute Abend kam ich von der Arbeit und hatte soooooooooo einen Hunger...! Etwas schnelles musste her. Aber lecker und frisch selbst gekocht sollte es auch sein.
Also gab' es Käsespätzle. Die sind komplett frisch selbst gekocht, schnell gemacht, sehr lecker und noch dazu super einfach! Die kann wirklich jeder nachmachen.

Zutaten (für 4 Portionen):

5 Eier
500 g Mehl
250 ml Wasser
1 Prise Salz
200 g Käse
1 Becher Schmand
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
2 Zwiebeln
1 TL Zucker
1 EL Butterschmalz

Zubereitung:

- Eier, Mehl, Wasser und eine Prise Salz in der Kitchen Aid so lange zu einem zähflüssigen Teig schlagen, bis er Blasen wirft
- Den Teig portionsweise über einen Spätzlehobel in kochendes Salzwasser streichen
-Spätzle kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen, dann mit der Schöpfkelle aus dem Wasser heben und in eine Auflaufform geben
- Den Käse mit Hilfe des Raspelaufsatzes in der Kitchen Aid reiben
- Nach jeder Schicht Spätzle eine Lage Käse darauf geben
- Einen Becher Schmand mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss (ca. 1/3 TL) und 2 EL Kochwasser von den Spätzle glatt rühren und oben über die Spätzle geben
- Die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und in dem Butterschmalz anrösten. Den TL Zucker dazu geben, karamellisieren lassen, bis die Zwiebeln goldbraun sind. Ganz oben auf die Schmandmasse in die Auflaufform geben
- Bei 180 Grad Umluft 25 Minuten backen, fertig!!! :-)

Guten Appetit!

Produktempfehlungen:


Sonntag, 22. Februar 2015

Natürliche Gesichtsmasken für jeden Hauttyp!




Hallo ihr Lieben,

ich habe heute einen wunderschönen Obstteller von zwei ganz lieben Menschen geschenkt bekommen! :-)
Leider war ich schon ganz furchtbar satt, aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht auch eine andere Idee hätte das Obst zu verwenden. Schließlich ist heute auch wieder Sonntag...also Wellnesstag!
Und so habe ich die Gelegenheit genutzt und mir eine schöne Wellnessmaske gemacht.
Damit ihr auch in diesen Genuss kommen könnt habe ich euch hier eine kleine Sammlung zusammen gestellt wo garantiert die richtige Maske für jeden (Haut-) Typ dabei ist. Selbstverständlich nur mit einfachen natürlichen Zutaten die in fast jedem Haushalt zu finden sind. So wisst ihr genau was in eurer Maske drin ist und ihr habt ein wertvolles, pflegendes Naturkosmetikprodukt, was nur ein paar Cent kostet. Gute Pflege muss nicht teuer sein!
Also ab in die Küche und ran an den Mixer (Ihr fragt euch vielleicht, warum ich ständig die Moulinette erwähne, oder verlinke. Das liegt daran, dass sie eins meiner absoluten Lieblingsgeräte ist und ich meine Masken fast immer damit mache, weil sie Kräuter und Haferflocken genauso gut zerkleinert wie sie Obst püriert und Masken mischt.).
Haare mit einem Haarreifen aus dem Gesicht verbannen, Maske auftragen und entspannen. Lippen und Augen natürlich immer aussparen! Wer die Lippen mitpflegen will kann Honig auftragen. Das gibt super weiche und ggf. reparierte, gepflegte Lippen.
Bei müden Augen könnt ihr Gurken auf die Augen legen, oder abgekühlte Schwarzteebeutel. Die kurbeln die Durchblutung an und vermindern dadurch Augenringe und Tränensäcke.

Wer empfindliche und sensible Haut hat sollte vorsichtshalber an einer kleinen unauffälligen Hautstelle testen.

Die Mengen sind immer für eine Maske ausgelegt.

Für trockene Haut:

Avocado Maske:

1 EL sehr reife Avocado
1 EL Naturjoghurt

Avocado mit einer Gabel zermatschen und mit dem Joghurt vermischen. Alternativ beides im Mixer zusammen pürieren. Auf das gereinigte Gesicht geben, 20 Minuten einwirken lassen und dann mit lauwarmen Wasser abwaschen. Trockene Gesichtshaut dürfte jetzt Geschichte sein!

Joghurt-Honig Maske:

1 EL Naturjoghurt
1 TL Honig

Beide Zutaten miteinander verrühren, auf das gereinigte Gesicht geben, 20 Minuten einwirken lassen und dann mit lauwarmen Wasser abwaschen. Macht super weiche und gepflegte Haut!

Bananen-Quark-Maske:

1/4 Banane
1 EL Quark

Banane mit der Gabel zermatschen und mit dem Quark zu einer glatten Paste verrühren. Auf das gereinigte Gesicht auftragen und mindestens 20 Minuten einwirken lassen. Diese Maske nährt die Haut mit allem was sie nur braucht.

Für unreine/fettige Haut:

Heilerdemaske mit Peelingeffekt:

2 EL Heilerde
lauwarmes Wasser

Heilerde in eine Schale geben und mit so viel lauwarmen Wasser vermischen, dass eine glatte Paste entsteht. Auf das Gesicht auftragen. Jetzt entspannt hinlegen und die Maske einziehen lassen bis sie komplett getrocknet ist. Dann über's Waschbecken beugen und mit den Händen vorsichtig über's Gesicht rübbeln, bis die Heilerde ab ist. Mit lauwarmen Wasser nachspülen.
Gibt super gepflegte, rosige Haut. Unreinheiten wie Mitesser und co verschwinden sichtlich. Beim Trocknen zieht die Heilerde überschüssiges Fett und Schadstoffe aus der Haut.

Quark-Petersilien-Maske:

1 EL Quark
1 Hand voll Petersilie

Die Petersilie im Mixer klein hacken und mit dem Quark verrühren. Auf das gereinigte Gesicht geben, 20 Minuten einwirken lassen und dann mit lauwarmen Wasser abwaschen. Die Petersilie klärt und pflegt die Haut. Das Ergebnis: wunderbar gepflegte, straffe Haut.

Hefe-Buttermilch-Maske mit Peeling Effekt:

1/2 Würfel Hefe
1 EL Buttermilch

Die Hefe mit der Buttermilch glatt rühren, bis eine streichfähige Masse entsteht. Auf das gereinigte Gesicht geben und einziehen lassen, bis die komplette Maske getrocknet ist. Über's Waschbecken beugen und mit den Händen vorsichtig die Maske abrubbeln. Den Rest mit lauwarmen Wasser abspülen. Die Hefe klärt die Haut, Buttermilch spendet die nötige Feuchtigkeit ohne zu fetten. Durch das Peeling wird die Durchblutung angekurbelt. Der Effekt: Mitesser und Pickel werden sichtbar vermindert.

Zitronen-Hafer-Quark-Maske:

1 EL Zitronensaft
1 EL Haferflocken
1 EL Quark

Die Haferflocken im Mixer zerkleinern und mit Zitronensaft und Qurk zu einer streichfähigen Masse vermischen. Auf die gereinigte Gesichtshaut auftragen und mindestens 20 Minuten einwirken lassen. Es kann ein bisschen kribbeln und brennen, das ist die Fruchtsäure der Zitrone. Durch die Zitronensäure werden Pickel sichtbar verringert und die Haut gestrafft. Hafer klärt die Haut zusätzlich.

Für müde / beanspruchte Haut:

Quark-Gurken-Maske:

1 EL Quark
2 cm Gurke

Quark und Gurke zusammen im Mixer pürieren. Maske auf das Gesicht auftragen und mindestens 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit warmen Wasser abspülen. Die Gurke und der Quark versorgen die Haut mit viel Feuchtigkeit und geben ihr einen absoluten Frischekick! Für erfrischte Augen und weniger Augenringe und Tränensäcke zusätzlich noch jeweils eine dünne Scheibe Gurke auf die Augen legen.

Für Veganer:

Bananen-Zitronenmaske für unreine Haut:

1/4 Banane
1 TL Zitronensaft
1 Spritzer Agavendicksaft

Alle Zutaten im Mixer miteinander verrühren. Auf das gereinigte Gesicht auftragen und 20 Minuten einwirken lassen, dann mit lauwarmen Wasser abspülen. Es kann etwas brennen wegen der Fruchtsäure. Die Zitronensäure klärt und strafft die Haut, die Banane und der Agavendicksagt versorgen sie mit Nährstoffen.

Avocadomaske für trockene Haut:

1 EL sehr reife Avocado
1 TL Agavendicksaft

Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Agavendicksaft vermischen. Auf's gereinigte Gesicht auftragen und 20 Minuten einwirken lassen, dann mit lauwarmen Wasser abwaschen. Die Avocado ist reich an gesunden Fetten welche auch der Haut besonders gut tun.

Kaffee-Olivenölmaske für müde Haut:

1 EL Kaffeesatz
1 TL Olivenöl

Kaffeesatz und Olivenöl miteinander mischen, auf das gereinigte Gesicht auftragen und 20 Minuten einwirken lassen. Vor dem Abwaschen mit den Händen vorsichtig ein wenig rubbeln, dann mit lauwarmen Wasser abwaschen. Das im Kaffee enthaltene Koffein belebt die Haut, der Peelingeffekt entfernt abgestorbene Hautschüppchen und das Olivenöl pflegt und nährt die Haut. Das Ergebnis: Wunderbar frische, rosige, gepflegte Haut!




Viel Spaß beim Pflegen und Relaxen! :-)

PS: Wenn ihr eure restliche Haut gleich mitpflegen wollt nehmt dazu doch gleich noch ein entspannendes Cleopatrabad!!!

Produktempfehlungen:

Samstag, 21. Februar 2015

Toffifee Cupcakes mit weichem Kern. Der Hammer!



Hallo ihr Lieben,

meine Kollegin hat mir gestern zur Arbeit Cupcakes mitgebracht. Die sind der Oberhammer und der Aufwand lohnt sich definitiv!!! Netterweise hat sie erlaubt, dass ich das Rezept mit euch teile! Und hier ist es schon! :-)

Zutaten für 12 Stück:

Teig:

3 Eier
150 g Zucker
2 TL selbstgemachten Vanillezucker
125 g Butter (weich)
250 ml Buttermilch
100 g gemahlene Haselnüsse
125 g Mehl
1 TL Natron
1 Prise Salz

Füllung:

2 Pck. Toffifee
40 g Butter
40 g Sahne

Topping:

2 Flaschen Cremefine zum Schlagen
1/2 Dose gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
1 Pck. Sahnesteif


Karamellsoße:

100 g Zucker
150 g Sahne


Zubereitung:

Teig:

- Die Eier in der Kitchen Aid mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen bis sie weiß und cremig sind
- Weiche Butter zu der Eiermasse geben und unterrühren
- Buttermilch, Haselnüsse, Mehl, Natron und Salz zugeben und rühren bis ein glatter Teig entsteht
- Teig in die Muffinförmchen geben und bei 200 Grad Umluft 25 Minuten backen
- Muffins kurz auskühlen lassen und dann aus den Formen lösen und ganz auskühlen lassen

Füllung:

- Die Toffefee (bis auf 6 Stück zum Garnieren) in der Moulinette klein hacken
- kleingehackte Toffifee, 40 g Butter und 40 g Sahne in einen kleinen Topf geben, unter rühren kurz aufkochen lassen und anschließend leicht abkühlen lassen
- Die Muffins in der Mitte aushöhlen und mit der Toffifeemasse füllen

Topping:

- Cremefine halb steif schlagen, Milchmädchen und Sahnesteif dazu geben, zu Ende schlagen bis es eine feste Creme gibt
- Die Creme mit der Tortenspritze auf die Muffins geben

Karamellsoße:

- Den Zucker im Topf bei starker Hitze karamellisieren lassen und mit der Sahne ablöschen
- Einkochenn lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
- Leicht abkühlen lassen, währenddessen die sechs übrig gelassenen Toffifees halbieren
- Karamellsoße über die Muffins geben und oben jeweils ein halbes Toffifee auf die Spitze geben

Guten Appetit!!! (Aber vorsicht, die machen süchtig!!! :-D )


Produktempfehlungen:


Freitag, 20. Februar 2015

Gartenkalender Februar: Was wird gesät, gepflanzt und geerntet?



Hallo ihr Lieben,

die (Hobby-)GärtnerInnen unter euch scharren wahrscheinlich schon mit den Hufen.
Die Samen sind sortiert, der Beetplan angelegt, die Gartenprojekte 2015 durchgeplant. Einige waren wahrscheinlich auch schon los um Pflanzerde und co. zu besorgen.
Und ja, es ist endlich so weit, die Gartensaison 2015 startet. Die letzten Tage hatten wir ja tatsächlich schonmal ein bisschen Sonne, so dass es auch mich in den Fingern juckt.
Pünktlich zum Wochenende bekommt ihr deshalb von mir eine Übersicht was jetzt im Februar gesät, geplanzt und geerntet werden kann.

Jetzt im Freiland aussäen:

- Feldsalat
- Rote Rüben
- Karotten
- Puffbohnen
- Dicke Bohnen
- Schäl- und Zuckererbsen
- Rettich
- Dill
- Fenchel
- Salbei
- Schwarzwurzeln
- Pastinaken
- Petersilie
- Zichorien
- Kerbel
- Bohnenkraut
- Spinat
- Frühlingszwiebeln


Jetzt im Frühbeetkasten oder Folientunnel aussäen:

- Kohlrabi
- Radieschen
- Kopfsalat
- Pflücksalat
- Weiß- und Rotkohl
- Brokkoli
- Blumenkohl
- Mangold

Jetzt im beheizten Gewächshaus oder auf der Fensterbank aussäen:

- Gurken (Absolut frühester Termin. März oder April sind auch noch ausreichend. )
- Melonen
- Paprika
- Chili
- Sellerie (Achtung, Lichtkeimer! Nicht mit Erde bedecken)
- Tomaten (Absolut frühester Termin, März oder April sind auch noch ausreichend.)
- Auberginen
- Oregano
- Beifuß
- Zitronenmelisse
- Zwiebeln
- Römischer Salat
- Frühlingskohl
- Gartenkresse
- Artischocken
- Schwarzer und Weißer Senf
- Spitzkohl

Jetzt im Freiland pflanzen:

- Knoblauch
- Kohlrabi (frühe Sorten)
- Kopfsalat

Jetzt ernten:

- Feldsalat
- Pastinaken
- Grünkohl
- Rosenkohl
- Weißkohl
- Wintersalat


Was sonst noch zu tun ist?!?

- Beete vorbereiten (ggf. umgraben und Kompost unterarbeiten, Gründüngung entfernen und unterarbeiten)
- Hügel- und Hochbeete anlegen
- Erste Frühkartoffeln vorkeimen
- Himbeeren vermehren
- Alte Fruchtreste von Bäumen entfernen um Krankheiten vorzubeugen
- Wurzelausläufer ausreißen
- Ggf. Bodenprobe nehmen
- Pflanzen vor Spätrösten schützen
- Weinreben schneiden
- Feigenbäumchen zurück schneiden
- Spalierobstbäume schneiden
- Obstbäume auslichten, Frostrisse behandeln


Viel Spaß im Garten! :-)




PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat teil ihn doch gerne mit deinen Freunden und Bekannten auf Twitter, Facebook, Google+ oder Pinterest. Entsprechende Buttons findest du unter diesem Beitrag.
Du hast Fragen zu diesem Beitrag? Dann ab in die Kommentare damit, ich antworte so schnell wie möglich.

Was dich noch interessieren könnte:


Hochbeet bauen und befüllen
Tomaten selber züchten Teil 1: Richtig aussäen
Aussaaterde selbstgemacht: ein erster Erfahrungsbericht
Gartenkalender März: Was wird gesät, gepflanzt und geerntet???

Produktempfehlungen*:




*Selber-Macherin (Stefanie Wöbbeking) ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Donnerstag, 19. Februar 2015

Reis mit Möhren-Spaghetti




Hallo ihr Lieben,

heute Mittag gab' es bei uns Reis mit Möhrenspaghetti.
Mit dem richtigen Werkzeug ist das ein schnelles, gesundes, ausgefallenes und extrem leckeres Gericht!

Zutaten für 4 Personen:

500 g Möhren
1 EL Butter
300 g Reis
Salz und Pfeffer
1 Spritzer Zitrone
3 Stängel gehackte Petersilie
5 Stängel geschnittenen Schnittlauch

Zubereitung:

- Den Reis nach Packungsanweisung kochen
- Die Möhren mit dem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden
- Die Möhren im Dampfgarer garen
- Die Möhrenspaghetti mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Zitrone (Für "Spritzer" gibt es dieses coole "Gerät"!) abschmecken und am Ende das Stück Butter darüber geben
- Die Möhrenspaghetti auf den Reis geben. Bei Bedarf noch eine Soße dazu kochen. Bei uns gab' es noch Hühnerfrikassee dazu! ;-)


Wenn man den Reis weg lässt und statt Möhren z.B. Zucchini nimmt und dazu Hühnerfrikassee (natürlich selbstgemacht ohne Stärke etc.) macht ist es ein super Essen ohne Kohlenhydrate für Low Carb oder Schlank im Schlaf.


Guten Appetit!!!






PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat teil ihn doch gerne mit deinen Freunden und Bekannten auf Twitter, Facebook, Google+ oder Pinterest. Entsprechende Buttons findest du unter diesem Beitrag.

Was dich noch interessieren könnte:

Produktempfehlungen:

Mittwoch, 18. Februar 2015

Flohfalle günstig selber basteln. Flohbefall effektiv erkennen

Hallo ihr,

nachdem der Beitrag gestern über das natürliche Flohmittel so eine starke Rektion ausgelöst hat möchte ich euch heute zwei Varianten zeigen wie ihr euch einfach schnell und günstig eine Flohfalle selber basteln könnt.
Diese Flohfallen ersetzen jedoch nicht konsequentes putzen und waschen. Das ist nach wie vor das was am effektivsten gehen die Flöhe wirkt. Diese Art von Fallen dienen lediglich dazu zu erkennen, ob sich noch Flöhe in eurer Wohnung befinden, oder nicht.

Variante 1: Mit Wärme anziehen und dann ertrinken lassen

Ihr braucht pro Raum:

Einen tiefen Teller
Ein Teelicht, oder ein Grablicht
Ein bisschen Wasser
Einen Tropfen geruchsneutrales Spümittel

Anleitung:

Den Teller mit Wasser füllen, das Teelicht / Grablicht (ich bin irgendwann auf Grablichter umgestiegen, weil ich keine Lust hatte ständig die Teelichter auszutauschen. Die Brenndauer ist einfach deutlich länger!) in die Mitte stellen und einen Tropfen geruchsneutrales Spülmittel in's Wasser geben.
In den betroffenen Raum stellen und die Kerze anzünden. Durch die Wärme werden die Flöhe angezogen, springen auf die Kerze zu, landen im Wasser und ertrinken. Durch das Spülmittel ist die Oberflächenspannung herab gesetzt, so dass sie direkt unter gehen.
Am besten jede Nacht durchbrennen lassen (auf sichern Standort achten!) und sobald ihr einen Floh in der Falle entdeckt den betroffenen Raum nochmal nachbehandeln.
Achtung bei Grablichtern: Bitte nicht zu viele aufstellen und nicht über Nacht im Schlafzimmer brennen lassen, sie verbrauchen sehr viel Sauerstoff! Räume hinterher gut lüften!











Variante 2: Mit Wärme anlocken und festkleben!

Ihr braucht:

Pappe
doppelseitiges Klebeband
Teelicht (am besten die Großen)
Schere

Anleitung:

Die obere Seite der Pappe komplett mit doppelseitigem Klebeband bekleben. In beliebig große Stücke zerschneiden (ich habe aus einem DIN A4 Bogen drei Fallen geschnitten). Die Schutfolie vom doppelseitigem Klebeband entfernen und in die Mitte in Teelicht kleben.
Die Falle irgendwo aufstellen wo weder Kinder, noch Tiere hin kommen und man nicht ständig dagegen läuft (sonst gibt's fiese Wachsflecken). Jetzt die Kerze anzünden und am besten über Nacht brennen lassen.
Die Flöhe werden durch die Wärme der Kerze angezogen, springen auf die Kerze zu und kleben dann an dem Klebeband fest.
Sobald ihr einen Floh darauf findet könnt ihr davon ausgehen, dass ihr noch mehr Flöhe in der Wohnung habt. Dann solltet ihr den Raum dringend nachbehandeln.

Beide Fallen haben einen Wirkungsradius von ungefähr 10 Metern. Ihr braucht also mindestens eine pro Raum, bei großen Räumen ggf. mehrere.




Viel Erfolg!






PS: Für die Bastelfaulen unter euch: Flohfallen mit dem selben Wirkungsprinzip gibt es auch fertig zu kaufen. Und zwar hier.
Ist auch deutlich sicherer, da nix in Brand geraten kann! ;-)


Nach erfolgreich bekämpften Flohbefall solltet ihr auf jeden Fall eine Kotprobe eurer Katze beim Tierarzt untersuchen und die Katze ggf. entwurmen lassen. Flöhe übertragen sehr oft Würmer!!! 

Dienstag, 17. Februar 2015

Effektiv Flöhe bekämpfen ohne Chemie


Hallo ihr Lieben,

es ist passiert. Einer meiner schlimmsten Albträume neben Läusen ist eingetreten. Unsere Katzen haben sich Flöhe eingefangen.
Blitzschnell haben wir zur Chemiekeule gegriffen (ich weiß, das sollte man nicht tun, aber bei Flöhen hört bei mir der Spaß auf), Katzen behandelt, die Wohnung eingenebelt und alles von oben bis unten gewaschen und geputzt.
Drei Tage nacheinander stand der Staubsauger nicht still. Dann dachten wir wir wären in Sicherheit, also sind wir wieder zum normalen Standardputzrythmus übergegangen. Okay, ich muss gestehen, so häufig putzen wir nicht, weil wir viel unterwegs sind, aber eine gewisse Grundsauberkeit ist schon da.
Einige Wochen hatten wir Ruhe...dann waren sie wieder da. Die Katzen hörten nicht auf sich zu kratzen.
Was habe ich bloß im Internet recherchiert wie man die Dinger wieder los wird...und ich muss euch eine schlechte Nachricht überbringen: Das ultimative Supermittel gibt es nicht. Zumindest keines mit sofortiger Wirkung.
Nachdem also weder Frontline, noch der angeblich so viel bessere Nachfolger Broadline, noch Kokosöl gegen die Flöhe geholfen haben wollte ich schon fast resignieren.
Die Katzen wurden inzwischen schon einer täglichen Einsprüh-Tortur unterzogen und fanden das natürlich gar nicht lustig.
Bis ich im Internet auf den Tipp gestoßen bin ihnen Bierhefe zu geben. Also nix wie ab in den Supermarkt und eine Packung gekauft. Ich wollte mich schon ärgern, dass die so teuer sind und wahrscheinlich doch wieder nichts bringen, aber ich wollte es versuchen. Günstiger als der Kammerjäger und gesünder als die Chemische Keule sind sie allemal.
Die ersten Wochen tat sich gar nichts. Die Katzen kratzten sich trotzdem ständig, es lag nach wie vor Flohkot bei den Schlafplätzen und auch beim Bürsten konnte man immer mal wieder einen Floh begrüßen.
Aber dann...nach ca. vier Wochen: keine schwarzen Krümelchen, keine ständig kratzenden Katzen mehr und auch beim Bürsten war kein einziger Floh mehr zu erkennen. Inzwischen sind schon einige Monate vergangen (ja, ich war skeptisch und traue mich deshalb erst jetzt es zu posten) und wir sind immer noch flohfrei, obwohl inzwischen schon mehrere Generationen nachgeschlüpft sein müssten.
Und das auch noch ohne den mega Putzmarathon über Monate durchzuziehen.
Wir geben unseren Katzen jetzt, nach wie vor, täglich jeweils eine Bierhefe Tablette (ca. 0,5g). Sie nehmen sie super an, ist eines ihrer Lieblingsleckerlies und am liebsten würden sie noch mehr davon fressen.
Positiver Nebeneffekt: Sie haben wunderbar gepflegtes Fell.
Es funktioniert wirklich!!! Probiert es mal aus. Auch zur Vorbeugung ideal. Meine bekommen sie jetzt jedenfalls das ganze Jahr durch.
Preis-Leistungsmäßig ist es im Endeffekt dann auch ganz okay. Eine Packung mit 400 Tabletten kostet 8,36€ und hält bei uns, bei zwei Katzen dann entsprechend 200 Tage, also deutlich über ein halbes Jahr. Das sollen mir die ganzen chemischen Mittel erstmal nachmachen! ;-)

Nach erfolgreich bekämpften Flohbefall solltet ihr auf jeden Fall eine Kotprobe eurer Katze beim Tierarzt untersuchen und die Katze ggf. entwurmen lassen. Flöhe übertragen sehr oft Würmer!!!

Viel Erfolg!

PS: HIER findet ihr zwei Varianten wie man mit einfachen Mitteln eine Flohfalle selber basteln kann.

Produktempfehlungen

 

Montag, 16. Februar 2015

Kokosöl gegen Zecken! Schädlinge abwehren ohne Chemie. Für Mensch, Hund und Katze




Hallo ihr Lieben,

gestern Abend habe ich gedacht mich trifft der Schlag. Da hat unser Kater doch tatsächlich die erste Zecke in diesem Jahr gehabt...! Und ich dachte die Zeckensaison ist noch mehrere Monate entfernt...! Tja, hab' ich mich wohl geirrt. Deshalb bekommt ihr schon heute meinen natürlichen Anti-Zecken-Trick:
Einreiben mit Kokosöl!
Der Geruch des Kokosöls schreckt Zecken wohl so sehr ab, dass sie sich nicht festsaugen. Wir haben es letzten Sommer einige Monate lang getestet und haben wirklich gute Erfahrungen gemacht.
Wenn unsere Katzen eingerieben haben waren sie immer zeckenfrei.
Einfach vor dem Spaziergang oder dem Freigang Mensch, Katze oder Hund einreiben. Dafür eine Fingerspitze (bei Katzen) Öl in den Handflächen verreiben bis es geschmolzen ist und gründlich durchs Fell wuscheln. Am besten besonders intensiv in der Nackengegend, denn da können sie es nicht ablecken. Generell schadet das ablecken aber nicht, Kokosöl ist für Katzen nicht schädlich.
Wenn das Öl getrocknet ist könnt ihr eure tierischen Lieblinge bürsten, sie bekommen dann wunderbar glänzendes Fell. Ggf. alle paar Stunden erneuern, die Wirkung hält natürlich nur so lange wie das Fell / die Haut noch nach Kokos riecht. Für Menschen ist Kokosöl auch als Hautpflege sehr geeignet.
Achtet beim Kauf bitte darauf, dass ihr gute Qualität kauft. Es sollte natives Kokosöl aus biologischem Anbau sein!!!

Viel Erfolg!


PS: Bei unserer Katze ist es definitiv wirksam, sie ist so mit "sich putzen" beschäftigt, dass sie einfach nicht mehr raus geht! :-D

Sonntag, 15. Februar 2015

Cleopatrabad: Wellness Bad schnell und einfach selbstgemacht!



Hallo ihr Lieben,


es ist Sonntag...Badetag...! :-) Was gibt es entspannenderes als ein schönes warmes Bad bei Kerzenschein, entspannender Musik und mit tollen, pflegenden Badezusätzen???
Diese Badezusätze müssen nicht teuer sein. Ein sehr schönes pflegendes Bad bekommt ihr mit ganz einfachen Zutaten, die in (fast) jedem Haushalt zu finden sind, günstig selber hin.

Ihr braucht (für ein Vollbad):


500 ml Buttermilch
4 EL Honig
25 ml Olivenöl

- Warmes Wasser (35-38 Grad) einlaufen lassen und die oben angegebenen Zutaten hinzugeben
- Kerzen und schöne Musik anmachen und ca. 30 Minuten entspannt baden
- Anschließend nur abtupfen, nicht richtig abtrocknen! Wer zu fettiger Haut neigt sollte überschüssiges Öl mit klarem warmen Wasser nochmal abduschen.
-  Jetzt rein in die Sonntags-Schlabberklamotten und das schöne gepflegte Hautgefühl genießen!

Ich wünsche euch einen schönen entspannten Abend!!!

PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat teil ihn doch gerne mit deinen Freunden und Bekannten auf Twitter, Facebook, Google+ oder Pinterest. Entsprechende Buttons findest du unter diesem Beitrag.

Was dich noch interessieren könnte:


Roggenshampoo: Veganes natürliches Shampoo ohne Zusatzstoffe
Natürliche Gesichtsmasken für jeden Hauttyp!
Schnelles natürliches Peeling selbst gemacht. Anti Cellulite Tipp!
7 in 1 Pflege aus dem Kühlschrank. Der kleine große Wellnessmoment

Produktempfehlungen*:



* Werbung: Partnerlink zu Amazon. Mit deinem Einkauf auf Amazon kannst du helfen die laufenden Kosten die dieser Blog verursacht zu decken, da Amazon für jeden Einkauf über einen dieser Links eine kleine Provision zahlt. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten oder sonstigen Nachteile im Gegensatz zu einem Einkauf über die Amazon Homepage.

Samstag, 14. Februar 2015

Käsekuchen mit Schokoboden und Fruchttopping



Hallo liebe (Hobby-)BäckerInnen...

...oder diejenigen die es noch werden wollen! ;-)
Heute bekommt ihr das Rezept für meinen absoluten Lieblingskuchen. Leckerer cremiger und kreativer Käsekuchen mit Schokoboden und Fruchttopping.
Habe ihn neulich in Herzform zu einem Geburtstag verschenkt und er ist super gut angekommen.
Das Beste: Er ist super schnell zusammen gerührt und total einfach!
Wer lieber den "Standardkäsekuchen" mag lässt Kakao und Schokolade im Boden und das Fruchttopping einfach weg, auch so ist der Kuchen schon mega lecker! ;-)

Zutaten für den Boden:

30 Butterkekse
80 g Butter
50 g Vollmilchschokolade
2 EL Kakaopulver

Für die Creme:

500 g Magerquark
400 g Frischkäse (ich habe immer Doppelrahmstufe, wer auf die Kalorien achtet sollte auf eine leichtere Variante umsteigen)
3 Eier
150 g Zucker
2 TL selbstgemachten Vanillezucker

Für das Topping:

ca. 200 ml Fruchtmus
1 Pck. Tortenguss Erdbeere
roten Saft zum Anrühren

Zubereitung:

- Die Kekse in der Moulinette oder in einem Gefrierbeutel per Hand, bzw. Nudelnholz fein zerbröseln (ihr werdet es nicht glauben, aber dieser Kuchen war der eigentliche Grund warum ich mir eine Moulinette gekauft habe! :-D )
- Die Schokolade fein hacken und mit der Butter zusammen im Schmelztopf oder in der Mikrowelle schmelzen
- Kekskrümel, Kakaopulver und geschmolzene Schokobutter miteinander verkneten
.- Die Masse auf dem Boden der Springform verteilen und platt drücken
- bei 170 Grad Umluft in den Ofen geben, bis die Creme fertig ist
- Für die Creme Eier, Zucker und Vanillezucker in der Küchenmaschine schaumig schlagen bis eine glatte fast weiße Masse entstanden ist
- Quark und Frischkäse dazu geben und verrühren
- Die Springform aus dem Ofen holen und die Käsemasse einfüllen
- Bei 140 Grad Umluft 40 Minuten backen, dann am besten bei leicht geöffneter Ofentür langsam abkühlen lassen
- Nach dem Abkühlen das Fruchtmus auf den Kuchen geben
- Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und auf das Fruchtmus geben
- Tortenguss fest werden lassen und fertig!






PS: Wenn euch dieses Rezept gefallen hat würde ich mich freuen, wenn ihr es teilt.
Habt ihr Fragen? Dann ab damit in die Kommentare und ich versuche sie so schnell wie möglich zu beantworten.